hits counter

Südosteuropa – der Balkan

By 2019-06-17Allgemein

Über Jahrhunderte waren die Territorien des Balkans Spielball im Kampf äußerer Mächte. Gebietsveränderungen, Vertreibungen und Unterdrückung waren die Folge. Es entstand aber auch eine faszinierende Mischung verschiedenster europäischer und asiatischer Kulturen.

Ein paar Fakten

Slowenien

  • Hauptstadt Ljubljana
  • EU-Mitglied
  • 2 Millionen Einwohner/innen
  • 20.273 km²
  • Sprachen
    • slowenisch
    • ungarisch
    • italienisch

Kroatien

  • Hauptstadt Zagreb
  • EU-Mitglied
  • 4 Millionen Einwohner/innen
  • 56.594 km²
  • Sprachen
    • kroatisch
    • Sprachen regionaler Minderheiten

Bosnien und Herzegowina

  • Hauptstadt Sarajevo
  • 3,5 Millionen Einwohner/innen
  • 51.197 km²
  • Sprachen
    • bosnisch
    • kroatisch
    • serbisch

Serbien

  • Hauptstadt Belgrad
  • 7 Millionen Einwohner/innen
  • 88.361 km²
  • Sprachen
    • serbisch
    • Sprachen regionaler Minderheiten

Montenegro

  • Hauptstadt Podgorica
  • 600 000 Einwohner/innen
  • 13.812 km²
  • Sprachen
    • montenegrinisch
    • bosnisch-kroatisch-serbisch

Nord-Mazedonien

  • Hauptstadt Skopje
  • 1,8 Millionen Einwohner/innen
  • 25.713 km²
  • Sprachen
    • mazedonisch
    • albanisch

Kosovo

  • Hauptstadt Pristina
  • 2 Millionen Einwohner/innen
  • 10.908 km²
  • Sprachen
    • albanisch
    • serbisch

Unsere Reisen nach Südosteuropa

Wir sind gerade dabei, Reisen in die Länder des ehemaligen Jugoslawien vorzubereiten.

Wir beraten Sie auch gerne zu Ihrer individuellen Reise und helfen bei der Planung.

Ein kurzer Überblick über die Geschichte des ehemaligen Juguslawien

Am Ende des 1 Weltkrieges zerfielen die Österreich-Ungarische Monarchie und das Osmanische Reich. Neue Staaten entstanden in Europa, darunter das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen ( der Staat SHS ). Dieser Staat wurde 1929 in Jugoslawien umbenannt. Nach dem 2 Weltkrieg entstand die sozialistische föderative Republik Jugoslawien mit den Teilrepubliken, Slowenien, Kroatien, Serbien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro und Mazedonien. In Serbien gab es 2 autonome Regionen, die Vojvodina und den Kosovo. 1991 zerfiel der Vielvölkerstaat, es folgte der Jugoslawienkrieg 1991-1995. Aus den Teilrepubliken Jugoslawiens entstanden souveräne Staaten.